Kinder im Strassenverkehr

„Kinder im Straßenverkehr“ (KiS)

Ziel der vorschulischen Verkehrserziehung ist es, Kindern bei der selbständigen und kompetenten Bewegung im Verkehrsraum zu unterstützen.

Sie sollen durch die Förderung verkehrsrelevanter Kompetenzen, wie Bewegungssicherheit und Wahrnehmung, dazu befähigt werden,
einen Beitrag zu ihrer eigenen Verkehrssicherheit und zur Verkehrssicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer zu leisten.

Das Projekt KiS trägt dazu bei, dass die Verkehrssicherheitsarbeit mit Vorschul- und Grundschulkindern in Kindertageseinrichtungen intensiviert
und optimiert wird,

Im Einzelnen hat das KiS Projekt folgende Ziele:

  • Vorschulkinder sollen in der Entwicklung der Kompetenzen, die für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr relevant sind, unterstützt werden. Darin enthalten sind insbesondere die Förderung der Bewegungssicherheit und der Wahrnehmung.
  • Die pädagogischen Fachkräfte in den KiTa´s werden motiviert und qualifiziert, Vorschulkinder altersgerecht und systematisch auf den Straßenverkehr vorzubereiten.
  • Die pädagogischen Fachkräfte in den KiTa´s sollen dabei unterstützt werden, das Konzept moderner Verkehrserziehung in die pädagogische Praxis umzusetzen und beispielsweise Verkehrssicherheitsprojekte durchführen.
  • Langfristig soll moderne Verkehrserziehung als fester und regelmäßiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit in KiTa`s implementiert werden.
  • Stabile Formen der Zusammenarbeit von KiTa und KiS Moderatoren sollen etabliert werden. Angestrebt wird eine kontinuierliche Betreuung der KiTa durch den KiS Moderator.

Sie haben Fragen zu diesem Thema
oder wollen mehr Informationen?

Bitte wenden Sie sich an : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!